Das Leben ist wild!

Der Tag des Huhns!

5 Kommentare

Es ist immer schlecht, wenn man aufwacht und die vorgenommenen Dinge schon vorm Frühstück scheitern. So wollte ich heute morgen gemütlich meine Molke trinken. Aber – wie ihr wisst, ich bin ja jetzt auf LCHF! Tja … und Molke, man sollt es nicht glauben, hat soviele Kohlenhydrate, dass mein Tagesbudget sich innerhalb von  wenigen Minuten ins Exorbitante katapultiert hätte. Also – fiel die Molke aus. Also – nichts mit lange rumgammeln. Hopp in die Klamotten und in den Supermarkt.

Und was frühstückt man, wenn man sich so gar nicht damit auseinandergesetzt hat und auf der sicheren KH-armen Seite sein möchte? Richtig!!! EIER! Das hat gestern geklappt, das nehm ich auch heute wieder. Glücklicherweise wissen wir ja neuesten Forschungen nach, dass der Cholesterinspiegel nicht nach oben schnellt, sollten wir mal ein paar Eier zuviel intus haben. ;)

Und wie das so ist – weil ich ja doch mit allem heute zu spät war, ist auch ein geplantes Mittagessen ausgefallen. Meine Buben keinen rechten Hunger entwickelt haben (naja – Frühstück gibt es meist erst gegen 11.00 Uhr in den Ferien. Es geht alles etwas langsamer.)  Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, wieso ich mir nicht eine Gemüsepfanne gemacht hab – die Zutaten hierfür hatte ich wohlweislich auch mit in den Einkaufswagen gepackt.

An dieser Stelle grüsse ich mal innigst die Braut, die sich nicht traut. Denn ganz spontan hab ich beschlossen: ich könnte ja das Rezept für die gefüllten Eier ausprobieren. War sehr lecker – aber der Philadelphia Doppelrahmstufenkräuterfrischkäse hat mich ein bißchen aus den Socken gehauen und ich fühlte mich die letzten drei Stunden ein wenig wie es unser Supertabman schon beschrieben hat. Bißchen kollerig im Magen.

Leute – so kann das nicht schon gleich von Anfang an losgehen. Irgendwie muss ich doch mal Herrin des Chaos werden. Ab morgen geht es gesittet vonstatten. Während der vergangenen zwei Tage hat es ja auch schon prima geklappt und ich habe durchs Stöbern im Netz zwei excellente Aufläufe gefunden, die super-lcfb-konform sind. :) Ich bin zuversichtlich.

Einfach ist die ganze Sache jedenfalls nicht. Es ist gar nicht so einfach, die guten kh-armen Lebensmittel zu greifen. Gestern – mein allererster richtiger LCHF – Tag – hat meine Bilanz mir gesagt, dass ich knapp 30 KH zu mir genommen habe. Ich habe nicht schlecht gestaunt. Klar – betriebsblind wie ich vorübergehend war – dachte ich, ich esse einfach das, was gängigerweise in die Kategorie Eiweissprodukte fällt. Sprich: Joghurt, Milch, Fisch, Fleisch, Eier … und die neutralen Lebensmittel wie Gemüse und Salat. Kann in die Hose gehen, wie ich jetzt weiss. Zum Abnehmen ist ein Limit von max. 30 – 50 KH pro Tag wohl ganz gut. So genau hab ich es noch nicht geblickt. Allein mein Milchkaffee hat schon 10! Tja … da weisste mal schnell, wo der Frosch und so weiter. :’D

Alles nicht so easy. Ich bleib dran, denn im Moment hab ich noch viel Spaß dran. Es ist immer aufregend, sich in eine neue Materie einzuarbeiten. Vielleicht hab ich gerade das gebraucht, nach langen Jahren ww-Treue. Es prickelt und es treibt mich an. Gut so!

Ich stand übrigens gestern morgen tatsächlich auf der Waage. 66 kg. *schäm* Ich weiss, ist immer noch gut. Aber für diejenigen, die zum ersten Mal von mir lesen. Ich habe 25 kg abgenommen und war schon bei gesunden U60. Mich packt die Angst, wieder zurück ins alte Leben zu stolpern. Und das möchte ich nicht. Ich möchte agil und gesund bleiben und nebenbei als kleiner Effekt, ich geb es zu – schaut es auch noch gut aus. Es tut mir gut.

Wenn ich das mit dem neu installierten Snip-Programm hinkriege, schieb ich noch meine Tagesbilanz von gestern nach. :)

 

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

5 Kommentare zu “Der Tag des Huhns!

  1. Oha, das klingt aber kompliziert. Aber ich weiß was Du meinst mit „in eine neue Materie einarbeiten“. Das ist spannend und aufregend und motiviert einfach nur dadurch, dass man es macht. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg! Und ein schönes Wochenende! LG

  2. Hi Trix, schwierig, schwierig … dieses neue Programm hört sich ja (und da schließe ich mich Kerstin an) sehr kompliziert an. Naja, Du schaffst das schon!! Is ja auch irgendwie total aufregend. Viel Erfolg beim Rumexperimentieren und ein schönes WE. LG Claudi

  3. Mein Kollege isst sehr kh-arm und nimmt ab und ab. Ich bewundere seine Konsequenz, mit der er Nudeln, Reis und Kartoffeln beiseite lässt. Toll, und die Abnahme hat er sich wirklich verdient! Ich bin sicher, dass das Prinzip funktioniert, und Du wirst bestimmt bald die ersten Erfolge feiern…wenn ich dann bei 66 Kilo bin, sage ich Bescheid, da fehlt mir dann nicht mehr soviel zum Glück :-) GlG von Carola

  4. Nun ja… ich muss wohl wieder mal was tun… falls ich ja in meinem Leben 66 KG erreiche würde ich nix mehr ändern… Gutes Gelingen für Dich!

  5. Ihr seid auch alle viel größer als ich kleines Huhn! ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s