Das Leben ist wild!

Liebling, wie war die Woche? #1

12 Kommentare

Die Woche war ereignisreich. Das auf jeden Fall.

Getragen:PicsArt_1378044647156

Irgendwie war es die Woche der schweren Schuhe. Ich hatte nicht mehr oft meine Flippies an … stattdessen habe ich mir einen Wunsch erfüllt und mir noch ein paar Hanwags gekauft (die dicken Dinger auf dem zweiten Bildchen) … glaubt mir, bei 25°C in alpinen Bergstiefeln die Hausarbeit zu meistern, ist eine Herausforderung. Aber irgendwie muss ich die schicken Treter ein wenig einlaufen, da es nächste Woche zum Wandern in die Pfalz geht. Ansonsten hab ich ein olles Pink Floyd T-Shirt rausgekramt. Das Album kam übrigens in meinem Geburtsjahr raus. ;) Weitere Basics: Mavi – Jeans und Adelheid-Tüschört  T-Shirt!

Gegessen:PicsArt_1378044734563Eine kleine Auswahl aus meinem im Moment recht kohlehydratarmen Lebensmittelalltag. Lachs-Brokkoli-Champingnon-Auflauf. Nürnberger an Feldsalat-RoteBete-Blattspinat-Salat. Kichererbseneintopf. Und ein Porridge mit Nektarinen (ja- fällt was raus … aber war lecker) – ach … und Eier. Gefühlte eine Million Eierchen – bevorzugt mit Lachs und Pilzen. :)

Gefunden:  20130901_182108

Er hat mich gefunden, wie es aussieht. Da ist das Kerlchen vor einigen Tagen sehr neugierig in mein Leben spaziert. Der kleine Gast ist heute den ganzen Tag dageblieben. Hm … warum macht er das? Das ist die Frage, die mich nonstop beschäftigt. Und? Was mache ich? Nämlich morgen, wenn das Kerlchen wieder kommt. Hunger hat er augenscheinlich nicht – sieht auch nicht unterernährt aus. Er trägt ein Halsband und eine Erkennungsmarke – also ganz verloren scheint er nicht zu sein. Er tankt einfach Ruhe und Kraft bei uns. Abwarten, wie es sich entwickelt. Heute abend ist er wieder gegangen mit Einbruch der Dämmerung.

Gelesen:

*Der Übergang* von Justin Cronin.

Eine Mischung aus Mad Max und einem Vampir-Western. Und ein wenig *The Stand* von Stephen King. Zu Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich es lesen wollte, aber es hat mich schnell eingefangen. Justin Cronin schreibt gut. Dass ich ein wenig Angst vor den imaginären Monstern unterm Bett bekommen hab, ist meiner unfassbaren Phantasie geschuldet. Huuuuu ….

Gewogen:

Tja – allen Mühen zum Trotz stehe ich noch bei 66.2kg. Ich muss eindeutig wieder mehr Sport machen. Aber ich bleibe dran. Mein Ziel ist bis Ende des Jahres wieder die 63 zu haben. Das ist ein Anfang.

Gehört:

Ich habe seit langem mal wieder in mein CD-Regal gegriffen. Und zwar blind. Und so habe ich das Album *Naked* von Scarlet gehört. Immer noch schön und passend zum schönen Wetter.

Getrennt:

Von einem r noch verpackten Tatoo – Halsband Kette. Ihr wisst nicht was das ist … :’D – ihr wollt es eigentlich auch nicht. Was mich damals zu diesem Kauf veranlasst hat. Keine Ahnung.  Bestimmt Fasching! BESTIMMT!!! Ich hab es einer meiner Bewohnerinnen geschenkt. :)

Und von einer Lotion und einer Creme in Geschmacksrichtung Limone-Bergamotte oder so. Ich bin ja sehr eigen mit den Produkten, die ich benutze. War ein Geburtstagsgeschenk … und naja – einfach wegwerfen wollte ich es nicht. Und meine Kollegin hat sich drüber gefreut. ;)

Gefreut:

Über die Tiffybag! Tja … was das wohl ist? Das, meine Lieben, verrate ich ein anderes Mal. Eine faszinierendes Teilchen! HA! :D

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

12 Kommentare zu “Liebling, wie war die Woche? #1

  1. Den Übergang habe ich auch schon gelesen, der ging mir gegen Ende ein bisschen auf den Senkel – spannender Auftakt, seichter Plot. Gibt es unterdessen den 2. Teil?
    Auf unserer Terrasse wohnen auch zwei Katzen, die sich das so ausgesucht haben :-)
    Deine Mahlzeiten sehen lecker aus :-) Ich mache heute mal die Planung und lasse mich von Dir inspirieren. Liebe Grüße, Carola

  2. Ja. Den zweiten gibt es auch schon. Die Zwölf. Ich komm nicht so recht weiter damit …

    Über den Auflauf gehört noch eine Sahne-Crème Frâiche-Käse-Mischung … aber das hätte nicht lecker ausgesehen. Schmeckt hammerlecker! Falls Dich dieses Gericht inspiriert … lg

  3. ich liebe meine hanwags , aber bei 25° sind sie eine Herausforderung ..Freischwimmer machen dann meine Füsse :-)

  4. Oh-ja: wir haben offenbar ähnlichen Geschmack. Bis auf die Erdbeere. Dafür habe ich ein Shirt mit einem Hinweis auf Schrödingers Katze.
    Und: Wenn ich weiter so abnehme, fotografiere ich mich auch. Eines Tages vielleicht.

  5. Also, der Kater harmoniert perfekt zur Couch. Sieht wie aus einem Guss aus und als wenn er da ganz selbstverständlich hingehört. Daran liegt’s! Um ihn los zu werden müsst ihr eine andere Couch kaufen – aber wer will das schon ;-)

  6. darf ich mal fragen, wie groß du bist? du siehst nämöich auf den bildern absolut hammer schlank aus. also, dass das 66kg verteilt auf 1,60 oder so sind, das glaube ich eher nicht… ;0)

    • Ach Mist – immer mal wieder rutscht mir die Antwort als eigenständiger Kommentar raus. Na – dann schreib ich blitzfix hier nochmal einen Verweis nach …



      unten!!! :)

  7. Klar. Ich bin 1.65m groß. Ich schätze, ich bin noch ein wenig verblendet von meiner Weight Watcher-Karriere, denn ich habe seit 2010 25kg abgenommen. Letztes Jahr während des Sommers habe ich – was deutlich zu wenig war – 57 kg gewogen. Mit 60 – 63 kg wäre ich zufrieden, denn dann ist ein Puffer da, der mir die Angst vorm wieder Draufpacken nehmen würde.

    Uuuund … ich mache grundsätzlich nur Fotos von oben. :D Die strecken so schön. Aber wie jede/r habe ich Problemzonen, die mich schlichtweg frustrierend annerven. Mein Bauch z.B.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s