Das Leben ist wild!

Liebling, wie war die Woche? #2

11 Kommentare

Eine Woche mit viel Sonne ist zur Neige gegangen. Ich habe viel getan und war gut unterwegs … ich merke, dass mir diese – wenn auch einfachen – Rückblicke guttun und bin gespannt, wie sie sich beispielsweise nach einem Jahr lesen (sofern ich den langen Atem besitze, dies durchzuhalten).

Getragen:

PicsArt_1378564349723

Tja – was hab ich getragen. Auf jeden Fall sonnentauglich. Noch sehr oft Sandalen … aber auch, noch nicht abgebildet (man soll ja nicht den Teufel an die Herbstwand malen) meine weisse Fleecejacke.

Gegessen:

PicsArt_1378564455351Unter anderem einen Caramel Macchiato bei Starbucks (ich verbuche es hier unter „gegessen“, denn er ist ziemlich gehaltvoll, da erledigt sich das Frühstück von alleine). Ich lieb’s seit ich 1999 über Weihnachten in L.A. war und Starbucks in einem Buchladen (Barnes & Nobles) entdeckt habe … sowas gab es hier in bei uns ja überhaupt gar nicht. Tja – dann Zwetschgen. Selbstgepflückt. Die erste Kürbiscremesuppe (allerdings stiegen da just die Temperaturen wieder an). Und Standardrepertoire Salat und Fischlis. Ich habe in dieser Woche wieder etwas mehr Baguette gegessen … aber es hat sich nicht auf der Waage niedergeschlagen. LCHF ist nicht einfach … das merke ich immer mehr.

Gefunden:

Beim Aussortieren der Küchenschränke habe ich einen uralten Ring gefunden, den ich bestimmt schon fünf Jahre suche. Ich hatte die Hoffnung zwischenzeitlich aufgegeben, aber man sieht es immer wieder: es geht nichts verloren! :)

Gelesen:

*Die Zwölf* von Justin Cronin

Der zweite Band der Passage-Trilogie. Hinweis an Schillerfalter. Der erste Teil war besser. Aber der Kerl schreibt immer noch gut. Es ist nur etwas verwirrend, weil der Roman ganz woanders losgeht und zwischendurch komplett zurück in die Vergangenheit einzelner Protagonisten geht.

Gewogen:

Erstaunlicherweise immer noch 66.2kg. Und dass, obwohl wir gestern abend gegrillt und lecker Weinchen getrunken haben. Ich bin fasziniert und entspannt. Aber jetzt sollte es doch mal nach unten gehen. Am Dienstag war ich beim Nuklearmediziner, um den Jahrescheck der Schilddrüse machen zu lassen … denn ich glaube fast, die Verstoffwechselung hapert ein bißchen. Abwarten …

Gehört:

Der Augen-zu-und-rein-Griff ins CD – Regal hat eine durchaus gute Wahl ergeben. Ich hab mich sehr oft beim Allein-Fete-Machen ertappt und schätze, die Nachbarn hatten auch ihr Privatkonzert aus dem Hause trix. :’D

Unbedingt reinhören solltet ihr also in Fiddler’s Green *Another Sky* !!! Klasse!

Getrennt:

PicsArt_1378564883749Die Küchenausmistaktion hat ergeben, dass ich mich von ca. 20 Marmeladengläschen, zwei Auflaufformen, diverse Teller, Becher, Schüsseln (mit Gänsen … puh) und einem Plastikbrotkorb in dezentem blau getrennt habe. Ach und den Korb hab ich gleich beim Abgeben im Sozialkaufhaus mit dagelassen. Es tat selbst hinterher nicht weh! Desweiteren hab ich mich von den Cookies getrennt. Leider in der Form, als dass ich sie aufgefuttert hab. O_o. Verschenkt an eine Arbeitskollegin hab ich das Duschgel (unbenutzt), Sonnencremes aus den vergangenen nicht vorhanden gewesenen Sommern und Einmalrasierern. Sich von denen zu trennen fällt mir immer schwer. Es gibt Teile, da weiss man, die sind durch, aber sie fliegen trotzdem weiter im Bad rum. Weg damit!!!

Gefreut:

habe ich mich diese Woche über ein aufgeräumtes Haus. Und darüber, dass mein Mann wieder vom Timmendorfer Strand zurück gekommen ist. Und über das schöne Wochenende, denn auch, wenn der Wandertag ins Wasser gefallen ist, waren es erholsame und schöne Tage. Heute waren wir noch in D’dorf auf der Caravaning und der TourNatur. Zwei in eins – Messe rund ums Draußen-Urlauben! Mit 10 Km Rumlauferei (ich hab mal für Spaß meine Cardio-App mitlaufen lassen) hab ich da sogar noch ein wenig Sport in die Woche eingebaut. :)

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

11 Kommentare zu “Liebling, wie war die Woche? #2

  1. Klingt alles sehr entspannt :-) Ich muss auch mal entrümpeln…

  2. Dein Wochenrückblick gefällt mir wirklich immer sehr, sehr gut. Ich überlege mir auch so was anzuschaffen. :D
    Ich wünsch dir einen tollen Start in die neue Woche!
    LG & dicker Drücker,
    Julie

  3. Das mit dem Rückblick ist wirklich ne gute Idee…. Und Du warst ganz schön fleißig!!! Respekt!
    LG
    Kerstin

  4. Hi Mädels. Mir hilft der Wochenrückblick. Oftmals weiss ich ja sogar am Ende eines Tages nicht, was ich alles getrieben habe. Und so kann ich mich auch nicht mehr damit rausreden, dass ich ewig das Gleiche trage, esse oder zuviel von allem da ist. Ja – es tut gut. Ist natürlich nur eine kleine Form der Reflektion, aber ich mag sie.

  5. Die Tasche auf dem rechten Bild gefällt mir. (Die Beine natürlich auch – aber das sagt wohl jeder).

  6. Oh wow! Da weißt Du ja fleißig mit dem Entrümpeln! Da bin ich gespannt, wie’s weitergeht. Und ich finde, Du siehst toll aus auf den Fotos, also, das, was man von Dir sieht ;-) LG, H.

  7. siehe oben… alle sprechen meine Meinung aus..also …halt ich die KLappe ;-)

  8. Finde ich grandios, dass Du im Küchenschrank Deinen Ring wieder gefunden hast. Wie der da wohl rein gekommen ist? Na egal – schön, dass ihr wieder vereint seid!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s