Das Leben ist wild!

Bücherstöckchen!

10 Kommentare

Heute morgen war ich sehr früh für meine Verhältnisse unterwegs. Aus gutem Grund. Heute mit einiger Verspätung, denn das hessische Schuljahr läuft schon ein paar Wochen, haben meine „Kollegin“ und ich im Auftrag des Leseförderkreises die sogenannten „Lesetüten“ an die ersten Klassen unserer zwei Grundschulen verteilt.

Vor ein paar Jahren hat meine Begleiterin als Buchhändlerin diese Aktion ins Leben gerufen und der Börsenverein fand dies so klasse, dass er das Projekt bundesweit seit 2010 unterstützt.  :) Eine gute Idee findet auch eine Leseratte wie ich. Und eine gute Überleitung zu dem Bücherstöckchen, das ich aufgefangen habe. In diesem Fall bei Frau W.! Wer mag, darf es gerne weiter übernehmen.

Here we go …

Welches Buch liest Du momentan?

Im Moment lese ich „Die Zwölf“, den zweiten Band der sogenannten Passage – Trilogie von Justin Cronin. Ein Mix aus Mad Max und Endzeitvampirwestern. Ich stelle mir zumindest die Kulisse so vor. Der erste Band heißt übrigens  „Der Übergang“!
Warum liest Du das Buch? Was magst Du daran?

Naja – es ist die logische Konsequenz, weil ich den ersten Teil gelesen habe und ihn gut fand. Ich mag Fortsetzungen, dann ist die Geschichte nicht so schnell zu Ende.
Wurde Dir als Kind vorgelesen? Kannst Du Dich an eine der Geschichten erinnern?

Bestimmt. Aber ich erinnere mich nicht mehr daran. Ich kann mich wohl noch sehr gut daran erinnern, als sich mir die Welt der Buchstaben erschlossen hat. Wir hatten eine kleine Bücherei im Dorf und man konnte sich soviele Bücher wie man wollte ausleihen. 10 Pfennig kostet ein Buch damals. Meistens hab ich zehn pro Woche verschlungen. Klar, habe ich alle gängigen Bücher gelesen … „Dolly“, „Hanni und Nanni“, „Die fünf Freunde“. Aber auch so etwas wie „Sinuhe, der Ägypter“.
Gibt es einen Protagonisten oder eine Protagonistin, in den / die die Du mal regelrecht verliebt warst?

Tja, was soll ich sagen? Verliebt würde ich nicht nennen, aber ich habe eine hoffnungslose Schwärmerei für Jamie Fraser aus Diana Gabaldons „Feuer und Stein“.  Durch ihn ist mein Jüngster zu seinem Zweitnamen gekommen. ;) Aber auch Inspektor Jury fand ich immer toll.
In welchem Buch würdest Du gern leben wollen?

In „Feuer und Stein“, „Das Lächeln der Fortuna“ oder im „Medicus“.  Aber auch sonst gibt es viele Romane, in denen ich mich gerne aufhalte. Vor allem bei den historischen …
Welche drei Bücher würdest Du nicht mehr hergeben wollen?

Drei? Na super … ich habe ca. 1000 Bücher in Papierform und etliche als ebook. Und sie sind der Stolperstein im Projekt „Minimalismus“. Ich kann mich schwer von überhaupt nur einem einzigen von ihnen trennen. Eigentlich kann ich es gar nicht. Nein. Nein!!!
Ein Lieblingssatz aus einem Buch?

Es gibt viele gute Sätze. Der Ebookreader ermöglicht mir, sie zu markieren und zu speichern. Das finde ich ausgesprochen gut. Mir gefallen sowohl die witzigen („Den Bauch kann man einziehen, den Hintern nicht!“, Lügen die von Herzen kommen, Kerstin Gier), die nachdenklichen („Es ist unmöglich, unversehrt durchs Leben zu gehen. Man sollte es sich auch gar nicht wünschen. An den Verletzungen, die wir ansammeln, können wir sowohl unsere Torheiten als auch unsere Erfolge ablesen.“, Eragon 4, Christopher Paolini) oder die einfachen, kleinen Sätze, die einem schmunzeln lassen in der gelesenen gelebten Situation („Einmal im Dunkeln aufzustehen, um auf Abenteuer auszugehen, ist ein Jux. Es zweimal hintereinander zu tun, riecht nach Masochismus.“ und „Wir danken Gott schon für die kleineste Gnade!“, Feuer und Stein, Diana Gabaldon).

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

10 Kommentare zu “Bücherstöckchen!

  1. Manchmal schafft mich die Formatierung. Ich geb es auf … schon dreimal hochgeladen und immer noch kleben die fettgedruckten Sätze am oberen Absatz. *grummel* … oder sieht das bei Euch als LeserInnen anders aus???

  2. Jamie…..hach…….wenn das mal keine Herbst-Bücher sind ;-) Ich liebe diese Reihe. Ist aber schon so lange her, dass ich den (für mich) letzten Teil gelesen habe, so dass ich mich nicht an den letzten herantraue. Mal gucken, wo das Buch ist – das ist ein „echtes“ aus Papier. Muss auch!!
    LG

  3. Jamie, yeah! DAS wär mein Mann ! Und teils die Sätze aus Eragon , von so einem jungen Menschen teils soviel Weisheit!Wir haben auch sooo viele Bücher, sogar auf Toilette, über den Türen usw…im Keller sowieso noch und im Kleingarten auch. Wir verkaufen die, die wir garantiert nicht mehr lesen werden. Aber so einige werde ich behalten…darunter übrigens Sinuhe, Harry Potter, Herr der Ringe, die Märchen und Geschichten und Bücher von Astrid Lindgren ( meine Lieblingsgeschichte ist “ Klingt meine Linde“…und und und…eine K ohne Buch ? Gibt es nicht…und der e-book-reader ist eine tolle Erfindung :-) LG K

  4. ich fang mal das blogstöckchen zu den Buchstückchen oder -stöckchen auf:-)

  5. ich habe mir übrigens gestern Justin Cronin “ Der Übergang“ aus der Bücherhalle geliehen. Dachte ich, trix liest soviele Bücher, die ich auch gut finde und gelesen habe, da kann ja dann nichts schiefgehen ;-) LG K

  6. hihi, den jamie-crush hatten wir glaube ich alle ;0)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s