Das Leben ist wild!

Liebling, wie war die Woche #6

7 Kommentare

Eigentlich … bin ich hundemüdig. Eigentlich hab ich gerade drei Tage „durchgearbeitet“. Eigentlich wollte ich immer am Ende der Woche meine Zusammenfassung machen. Und weil „eigentlich“ ja eigentlich auch gar kein Wort ist … ist das alles so wie es ist. Und die Zusammenfassung mache ich somit mit halbgeschlossenen Augen. :)

Getragen:

PicsArt_1381078030184

Diese Woche war eine durchaus schwierige Woche. Ich meine … zuhause ist das ja kein Thema. Da knipste schnell ein dilettantisches Foto mit’m Handy, bißchen Blitz, bißchen Glitzer … alles gut. Ist ja auch so gewollt. Aber unterwegs … wo um Himmels Willen krieg ich einen Ganzkörperspiegel her??? Das war die Herausforderung. :’D Und manchmal muss es dann eben auch ein bißchen auf Umwegen funktionieren. Aber hier das Wesentliche: meine Herbstfarben sind zum einen all die schönen weichen wie z.B. senffarbig oder braun in allen Schattierungen. Hört sich erst mal langweilig an, wird aber mit einem dicken roten Klunker schon wieder speziell. :) Naja – am Wochenende bin ich dann mal wieder zu meinen alten Basics zurückgekehrt: viel schwarz zu den Jeans. Und die Regenjacke. War ja wohl flächendeckend von Nöten. Urgs.

Gegessen:

PicsArt_1381078252445

Ich gehöre zu den Menschen, die sich nicht mit Tomatensaucen in ihrer herkömmlichen Art anfreunden können. Irgendwas hau ich da immer mit rein. In diesem Fall … Paprika und ein Schuß Sahne. Yammi!!! Und alles, was es im Bereich Hackes gibt, wird immer mit Tartar zubereitet! :) Zum Frühstück gibt es derweil immer Müsli. Wenn man dann allerdings die halbe Woche außerhäusig essen muss, dann wird es schwierig. Ich kann schwer verstehen, wieso das Essen in Jugendherbergen grundsätzlich immer dröge und schwer ist. Kulinarisch gesehen ist das echt kein Zuckerschlecken. Warum ich in einer Jugendherberge war … erkläre ich weiter unten. Aber eins kann ich sagen: mexikanisch essen kann man wunderbar in Tübingen. Der BBQ Chicken Burger war der Hammer. Die Kartoffelspalten denken sich jetzt alle mal weg. Und die Creme Catalan ist eigentlich (HA!) gar nicht auf dem Foto. Nur der Früchtecocktail. ;)

Gelesen:

Neben dem Tübinger Tagblatt vor allem und mit viel Freude *Die Hüter der Rose* von Rebecca Gablé. Der zweite Band der Waringham – Trilogie. Ich bin mal wieder, wie so oft in den letzten Jahren, in die Geschichte des englischen Königshauses eingetaucht.  Und heute abend kann ich auch sagen … ohne mein Buch und die Möglichkeit ab und an für ein paar kostbare Momente abzutauchen in diese komplett andere Welt, wäre mein Wochenende schwer geworden … wisst ihr was ich damit meine?

Gewogen:

Hallo? Jugendherberge? :’D Die Waage hat nicht in meinen Rucksack gepackt. Aber ich bin viel gelaufen … apropos Laufen … da war doch was!

Gelaufen:

Eine temporäre Rubrik für den Monat Oktober. Die Mission „310000“ … schreitet voran. In der ersten Woche sah der Soll 60000 Schritte vor, wovon ich leider nur 51839 geschafft habe. An einem Abend hab ich dummerweise meinen Schrittzähler zuhause vergessen und bin aber noch einige Schritte durch Frankfurt gestiefelt. Tja … was soll’s. Die höchste Schrittzahl lag bei 12211 und die niedrigste bei 4004. Dann muss ich wohl nächste Woche ein paar Schritte mehr tun. Zu den 70000 kommen noch 8261 dazu.

Gehört und gesehen:

PicsArt_1381078431263

Nun – ich besuche normalerweise in der regulären Spielzeit mit meinen Theaterfrauen einmal im Monat das Hessische Staatstheater in Wiesbaden. Dieser Tage allerdings bin ich überall unterwegs … nur nicht im regulären Theater. Am Samstag habe ich mir also „Mamma Mia“ angeschaut. Den Film liebe ich ja (ich Mädchen, ich) und war gespannt auf das Musical. Was soll ich sagen? Ich bin anfällig für Schauspiele aller Art und  ich lebe oft das mit, was ich dort sehe. Auch wenn die ABBA – Songs in deutsch gesungen wurden, was im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig und für mich mal mehr und mal weniger gelungen war.  Ich mach es kurz: mir hat es gefallen! Gerne wieder. Ich freu mich schon auf den „König der Löwen“, den ich diesmal mit meiner Familie in HH anschauen darf im nächsten Frühjahr. Eigentlich macht man sowas viel zu selten … Der Musicalbesuch hat viel rausgerissen … denn eigentlich (schon wieder, hach) waren wir in Tübingen. Das Wochenende war so verregnet, dass es keinen großen Sinn machte, mit Rollstuhlfahrern übers Kopfsteinpflaster zu schlittern, außer man sucht das große Abenteuer, fühlt sich zum Superhelden berufen und ist dem Wahnsinn nicht abgeneigt, auszuprobieren, wann festgezogene Bremsen berab dann doch nicht mehr greifen. *aaaahhhh*

Gefreut:

Liebe Care Steen! Du bist mir eine!!! In aller Stille und ohne Vorwarnung trudelte am Wochenende eine Karte ein. Karte? Nein – irgendwas anderes. Aber so ähnlich. Mein erster Gedanke war: „Wer schickt mir denn Blumensamen aus Hamburg?“ *schüttel, schüttel* Drehen, wenden … haptisch komplett erfassen. Nee … keine Blumensamen. Tee. TEE!!! Na – das ist mal eine supergute Idee!!! :) Danke!!! Lieben, lieben Dank!!! Ich muss schon wieder lächeln. :)

Und weil manchmal alles was anders ist, gibt es dafür das tolle Teepostkartenschüttelschepperklapperbild am Ende!!!! :D

Kleine gefüllte Überraschungspostkarte aus Hamburg! :) *freu*

Kleine gefüllte Überraschungspostkarte aus Hamburg! :) *freu*

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

7 Kommentare zu “Liebling, wie war die Woche #6

  1. In Tübingen war ich ja lange nicht mehr…dabei ist das so ein nettes Städtchen! Da melde ich mich doch gleich mal in dieser Woche bei meiner alten Freundin :-) vielleicht ergibt sich neben Paris und Madrid in diesem Jahr auch noch Tübingen? LG Carola

    • Ich hätte gern mehr davon gesehen, aber es hat permanent geschüttet. Kein Witz. Doch so wie sich die kleinen Ausschnitte gezeigt haben, ist es eine Wiederholungsreise wert. :) Also: nix wie hin.

  2. Täuscht das, oder sind Deine Haare wirklich ein bisschen rötlich? Sieht jedenfalls gut aus, Frau Trix!! LG Kerstin, die auch schon Tee aus HH bekommen hat und sich darüber auch so gefreut hat wie Du *grins*

  3. boah deine verarbeiteten eindrücke von allem was du mit deinen sinnen aufgenommen hast sind echt der hammer, da ist doch die lebefrau in dir, wünsch dir weiter so viel freude im leben

  4. Hihi, Kerstins Frage zu den Haaren nehme ich gleich mit auf. Sind die jetzt rot? Oder täuscht es? Wow, Du hattest in jedem Fall eine Action-Woche, da kannst Du das Essen als ausgegelichen ansehen. *g* König der Löwen steht bei mir auch endlich, endlich für nächstes Jahr an; meine Kleine ist doch so ein großer Simba-Fan! Aber bis dato haben wir es noch nicht geschafft. Mamma Mia hingegen wäre nichts für mich, obwohl ich Musicals / Opern / Theater sehr, sehr liebe ;-) Ich wünsch Dir in jedem Fall eine gute Woche, liebe Trix! H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s