Das Leben ist wild!

Zu Besuch bei Royals!

5 Kommentare

Puh … ich muss ganz schön viel nachlesen. Aber erst muß ich mal selbst ein paar Worte loswerden. Mir brennt einiges auf der Platte, doch gerade an den Wochenrückblicken merke ich, dass es soviele Themen und Geschichten gibt, die erzählt werden wollen. Turbolent … deshalb fange ich mal bei … heute … an. Heute morgen habe ich mich auf den Weg in die Landeshauptstadt gemacht. Und ja – mit feuerroten Haaren. Genau genommen einem hellen Fuchskupferton meliert mit rot-lila und orangenen Strähnen. :D Isch hab Herbst auf’m Kopp!

Bevor ihr weiterlest … einfach das Video anklicken und erst danach weiterlesen. :D

 

Ich mag Wiesbaden sehr. Und weil ich ja auch ein paar Schritte nachholen möchte, habe ich kurzerhand etwas weiter weg geparkt und konnte durch den Kurpark flanieren. Ein guter Einstieg vor dem Treffen im royalen Kreise. Was hat sie nur getan???

Sie hat von langer Hand geplant, die liebe marmite getroffen. Ihres Zeichens auch bekannt als Prinzessin. :’D Für alle, die sie kennen: sie lebt und es geht ihr gut. :) marmite habe ich bei den Weight Watchern kennengelernt. Online. Meine erste Onlinebekanntschaft, die real wurde. Und wir haben schon einige schöne und tiefe und lustige Gespräche geführt.

Es ist schon Tradition, dass wir uns im Café Maldaner treffen. Das Maldaner ist ein Kaffeehaus, das 1859 eröffnet wurde. Und ich schätze, viel verändert hat sich seitdem dort nicht. Man kommt durch eine schwere hölzerne Drehtür direkt in die Vergangenheit: schwere orientalische Teppiche schlucken den Lärm der Stadt, der mit hereinkommen könnte. Die Bedienungen animieren dazu, sich wie Hans Moser zu benehmen und ein knorziges „Herr Ober, bittschön!“ zu rufen, bevor man sich in einen gediegenen Jugendstilsessel hineinsinken lässt. Alles dort ruft nach der Jahrhundertwende. Der vorletzten, wohlgemerkt. ;)

Die Prinzessin und ich sitzen direkt im Eingangsbereich in einer Nische und kommen ins Reden … sofort. Auch wenn seit dem letzten Treffen sehr viel Zeit ins Land gegangen ist. Es gefällt mir mit und bei ihr.  Hier bei Royals im Wohnzimmer. Und sie hat zudem noch einige königliche Präsente mitgebracht, von denen mir gerade eins im Munde zergeht. Anfang des Jahres bin ich 40 geworden und einige meiner Freunde haben wohl beschlossen, das während des ganzen Jahres zu feiern. :’D So eben die Prinzessin und auch meine liebe CL am anderen Ende von Deutschland. Jetzt ist es vielleicht … suboptimal … wenn aus der Präsenttüte ein Baquett-chen herausschaut. Da guckte der gute Ober etwas irritiert. Wurde aber beruhigt dadurch, dass wir gleich mal ein Frühstück orderten. Die leckere Salzbutter hab ich eingepackt gelassen, aber einen Blick auf die Mirabellenmarmelade quitierte er mit hochgezogener Augenbraue. Öhm …

Ein Morgen im Maldaner vergeht neben dem Quasseln mit Schauen und Staunen. Da sitzt neben uns ein gemütlicher furchtbar runder älterer Herr mit wiener Akzent und beschwert sich zeitweilig darüber (bei uns), dass die Damen des gerade heranrollenden Kaffeeklatsches den Tisch herumbugsiert haben und ihn somit eingequetscht. „Mit dem Hintern, stelln’s sich des amol vor! Mit dem Hintern hat sie ihn geschoben!“ sagt er und nimmt von der freundlichen Bedienung mit weißem Häubchen seinen Kaffee entgegen. Der Trubel des Kaffeekränzchen bleibt auch uns nicht erspart und so lassen wir uns ein bißchen ein auf das Geraschel, Geschiebe und Geplaudere der älteren Damen. Der Ober hat etwas Mühe! „Schätzchen!“ sagt er ganz verzweifelt, weil niemand so genau sagt, wer denn jetzt einen Sekt trinken möchte. „Vielleicht hören sie schlecht“ vermute ich und marmite lacht. Da kommt es auch schon vom Nachbartisch: „Annemarie, sag mal hörst Du schlecht?  Willste jetzt einen Sekt???“ Plötzlich kommt eine Bekannte von unserem Nebenmann und diese gehört – oh Zufall – ebenfalls zum Damenkranz. Busserl hier und Busserl da. Gar nicht so einfach für den Mann in seinemeingequetschten Zustand.

Prinzessin, Pralinen, Präsente ... pigmentierte Haare. :)

Prinzessin, Pralinen, Präsente … pigmentierte Haare. :)

Dawährend kommt unser Frühstück. Hmmmm … und so essen und quasseln wir ganz royal und dekadent in unserer Nische. Der Tisch ist klein und alles kann ich nicht auf einmal auspacken. Mit etwas mehr Platz kommt nach dem Frühstück noch ein kleines Päckchen auf den Tisch. Nein!!! Doch!!! Von CL. Na sowas. Ich sollte vielleicht anmerken, dass es eine ca. 10 m lange Theke gibt, in der sich eine Menge hausgemachter Torten und Kuchen tummeln … und noch eine Fülle der köstlichsten Pralinen. Uiuiui. Als ich das Geschenk denn aus seiner Umhüllung befreit habe, wo es schon seit Februar drin schlummert … tapfere marmite … geht mein Blick unwillkürlich Richtung Theke und zum Ober, der glücklicherweise gerade in den Tiefen des Cafés entschwunden ist. Leckere Pralinen kommen zu

m Vorschein, die gleich mal von uns zweien getestet werden. *yammi* Und das Döschen dazu ist einfach zuckerschnutig. Dosen sind meine Leidenschaft. ;)

Wisst ihr, ich bin sehr, sehr netzaffin. Aber ich liebe genau diese Momente, in denen das reale Leben so sehr präsent ist. Eintauchen und wohlfühlen … mit einem Lächeln auf den Lippen.

Startet gut in die Woche! Wo auch immer ihr seid. Und immer brav lächeln. ;)

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

5 Kommentare zu “Zu Besuch bei Royals!

  1. :-) Klingt sehr schön!! Toll, dass Du so viele liebe Menschen um Dich hast und die vermeintlich „kleinen“ Dinge so genießen kannst. Es freut mich, dass es der Prinzessin gut geht. Wenn Du sie demnächst noch mal sprechen solltest: richte bitte ganz liebe Grüße von mir aus.
    LG Kerstin

  2. Richte der Prinzessin bitte auch von mir die liebsten Grüße aus – es freut mich zu hören, dass es ihr gut geht.

    Ansonsten:
    Deine Haare gefallen mir suuuper und ich freu mich, dass du so einen herrlichen Tag hattest! Wer solche Freunde hat, kann sich immer an den ‚kleinen Dingen‘ des Lebens erfreuen. Was gibt es besseres? :)

    Ich drück dich meine Liebe.

  3. Schön, dass Ihr so einen tollen Tag hattet :-) Und dass Du noch so viele schöne Geschenke bekommst, ist doch auch super. :-) Freue mich für Dich. LG, H.

  4. hallo zuckerschnute! :) ich bin ganz gefangen von der kaffeehaus athmosphäre und wäre gern als überraschungsgast dazugestoßen! hrmpfh!!!
    dicke umarmung von puja, die sich nach langer auszeit mal wieder durch ihre lieblingsblogs liest…:)

  5. Da freu ich mich aba, dass das Pralinenpräsent Gefallen fand. Dachte ich es mir doch, dass auch die Dose noch weiter verwendet werden kann. Herbstkopf gefällt mir auch! :-) Und Dank für die Nachricht von Euch beiden aus dem Café. Ich war da auch schon drin und …. mjamm… toll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s