Das Leben ist wild!

Storyteller!

Hinterlasse einen Kommentar

„Lesen heisst, durch fremde Hand träumen“
Fernando Pessao

Manche Themen fallen einem zu. Seit Tagen dreht sich alles bei uns zuhause um einen Vorlesewettbewerb in der Schule meines großen Sohnes. Und heute morgen hörte ich zudem im Radio, dass heute bundesweiter „Vorlesetag“ ist. 2004 hat die ZEIT gemeinsam mit der Stiftung Lesen den Bundesweiten Vorlesetag ins Leben gerufen. 10 Jahre fast schon … wow.

Im Wartezimmer meiner Frauenärztin las dann eine weitere Patientin in ihrem ebook-Reader. Mein Blick allerdings fiel auf das „Alpin“ – Magazin. ;) Plötzlich kam mir der Gedanke, was wäre wenn –  nee – keine kleine Bücherei in den Bergen … sondern …

… was wäre wenn es plötzlich keinen Strom mehr gibt, den wir haufenweise verprassen können? Dann sind wir echt in den Po gekniffen, wenn wir in einigen Bereichen in dem Tempo wie in den vergangenen 100 Jahren weitermachen. O_o Ich liebe meinen ebook-Reader, aber  was, wenn ich keinen Strom mehr habe, um ihn aufzuladen? Dann heisst es „back to the roots“. Printmedien! Ein paar Worte – aufgeschrieben auf ordinäres Papier oder worauf auch immer. Bücher. Zeitschriften. Himmel hilf. Alle gespeicherten Daten … fzzz … weg. Oder zumindest vorerst gut konserviert. Hm …

PicsArt_1384524313133

Lesen. Lesen. Lesen. Es begegnet einem an jeder Ecke, wenn man ein klein wenig die Augen dafür öffnet. Und sein Herz. Plötzlich hab ich mich auf meine Bücher zuhause gefreut und mir auch gleich nach langem Suchen und Stöbern an der  Tanke noch eine Zeitung mitgenommen (Die „Alpin“ gab es natürlich nicht. Tja.). „Das ging aber schnell“ rief mir die Dame, die wahrscheinlich zuerst hinter mir stand und dann doch die Säule nebendran gewählt hat, zu. Ich war versucht zu sagen: „Ja, ne!“, weil ich wirklich fand, ich war erstaunlich schnell bei der Riesenauswahl an Zeitschriften. Pöh.

Immer noch den Vorlesetag im Kopf freue ich mich schon sehr auf die Vorweihnachtszeit. Ein Ritual ist es schon seit Jahren bei uns, jeden Tag eine Geschichte zu lesen. :) Glücklicherweise lesen beide Kinder ebenso gern und hören fast so gern Geschichten wie ich. :) Glück gehabt mit der Weitervererbung von Vorlieben.

Und ihr? Wem lest ihr heute vor? Lasst ihr vielleicht lesen? Nun … falls ihr gerne eine Geschichte hört,  Märchen mögt und schönen Stimmen etwas abgewinnen könnt … dann „schenke“ ich Euch mal was. Alles was ihr braucht, ist ein Telefon und ein wenig Zeit. :)

Märchenhotline

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s