Das Leben ist wild!

Eine Zeit für sich!

6 Kommentare

Man kann sich dem Phänomen „Weihnachtszeit“ nur schwer entziehen. Es sei denn, man gehört zu den „ich überwintere für 300 Euronen in der Türkei von November bis März all inclusive“ – Best Agern in Frührente. Ihr werdet es an meinem Texten gemerkt haben:  ich gehöre augenscheinlich nicht dazu.

PicsArt_1385578288153Und so kriegt die ganze Story langsam aber sicher Fahrt. Die ersten Spekulatiustüten sind eingekauft. Vergangenen Sonntag wurde die W-Kiste aus dem Keller gekruschtelt (okay, ich geb es zu – DAS war etwas früh), aber ihr mögt es mir verzeihen: ich wollte sie nur ausmisten. Und wo ich schon mal dabei war und ja auch Zeit hatte  … hab ich ein ganz winziklitzekleines Bißchen … dekoriert. Joah – das Mädchengen. :) Ach und einen Kranz für unsere Haustür hab ich  geholt und gleich ein paar Kugeln drangefriemelt. Ich bastle nicht gern. Und Deko fällt bei mir eher sparsam aus, aber trotzdem schön, wie ich finde. Nichts Überladenes.

Naja. Der Countdown läuft. Und dennoch – dennoch rennt mir die Zeit nicht davon. Im Gegenteil. Fest entschlossen, die Ruhe zu bewahren, wird diese Vorweihnachtszeit mit ein wenig Plan angegangen. Zumindest, was die Geschenke angeht. In meiner angeheirateten Familie muss man beizeiten schon mal einen Riegel vorschieben, da das sonst ausartet bei auch noch einem geschiedenen Großelterngespann. Und ich bin fest davon überzeugt, dass Weihnachten auch schön sein kann für unsere Buben, wenn es etwas weniger ist an buntglitzernden Geschenken von den diversen Nikoläusen und Christkindlein. ;)

PicsArt_1385580340451Heute abend wird der Adventskalender für die Buben schokoladig – liebevoll bestückt. Der Opa bringt am Wochenende Nr. 2. Für nächste Woche ist ein Tag in Frankfurt geplant. Ich kenne kaum eine Stadt, die mich so fasziniert in ihrem Vorweihnachtstrubel. So viel zu schauen, so viel zu erleben. Wunderbar. Wollen wir hoffen, dass die Englein in ihren Werkstätten fleissig waren und ich alles bekomme, was es zu bekommen gilt, um kleine und große Herzenswünsche zu erfüllen.

Was genau erwarte ich mir von der vor mir liegenden Zeit? Sind Erwartungen überhaupt angebracht? Kann man diese intensive Zeit planen? Nun. Meine Erwartungen sind klein und doch so groß: in erster Linie möchte ich glänzende Kinderaugen. Und ruhige Momente – mit heißem Tee, Spekulatius oder selbstgebackenen Plätzchen und einem guten Buch. Lachenmachende Augenblicke nicht zu vergessen. Wenig Ärger. Gesund bleiben. Geben und manchmal sicher auch nehmen. Heißen Äppler und lecker Raclette … na all sowas halt. ;)

PicsArt_1385578422028

Und kurz vor knapp? Nun – wir entfliegen dem W-Trubel und fahren in die Berge. Ich sehne mich danach. Weihnachten im Schnee. Am Wilden Kaiser. Keinen Finger rühren. Sich verwöhnen lassen. Jeder nach seinem Gusto: schneewandern, skifahren, boarden. Alles dabei. :’D

Es wird dieses Mal kein Projekt geben. Der Dezember spricht für sich. Vielleicht … eine gute Geschichte lesen – jeden Tag. Sich nicht hibbelig machen lassen. Nicht völlen. Gelassenheit in den Alltag lassen.

So der Plan … so der Plan!

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

6 Kommentare zu “Eine Zeit für sich!

  1. Du holst wirklich das Allerbeste aus der Weihnachtszeit raus :-) da komme sogar ich langsam in Stimmung…

  2. *ganzliebguck* Ich will auch mit in den Schnee…Bringe mich jetzt mal in Stimmung und fange an die Wohnung zu schmücken. Auch nicht zu viel. Nur ein bisschen..so das es weihnachtslich wird und wirkt. LG Claudi

  3. Hallo Trix !
    Also . so früh finde ich das gar nich, die W-Kiste rauszuholen… Frau STW haschon am 17. angefangen zu dekorieren- Es lohnt sich ja sonst nicht, die Adventszeit ist ja EXTREM kurz dieses Jahr ! Ich find`s schön: Überal stehen W-Figuren / Engel /Teddies/ Kerzen, hängen Lichterketten (dezent) und die Balkonkästen sind fein mit Tannengrün und L-Ketten geschmückt – herrlich ! Oh, du schöne Adventszeit ! gblg vom *ged* dem es trotz schreibunlust sehr gut geht !

  4. Kennst du den „Etwas anderen Advent“ -Kalender? Der ist toll, jeden Tag bis Epiphanien ( also 3-Königstag) ein Text. Wär was für Dich!? Ich habe schon mit dem Adventskranz gekämmpft und gesiegt,. der hat sich gewunden! Das sag ich Dir! Und die Kekse ( Fuhre Nr 1) sind gebacken! Berge und Schnee ist toll, HH und hoffentlich Schnee auch! LG K

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s