Das Leben ist wild!

Projekt 52#2

9 Kommentare

Die letzte hessische Ferienwoche hat sich heute mit einem äußerst gammeligen Sonntag dem Ende zugeneigt. Morgen ist Schluß mit lustig und der Alltag hat mich wieder. Irgendwann ist es aber auch gut …

PicsArt_1389556220520

… denn am Ende von drei Wochen Ferien ist das Wort „Mama“ schon etwas überstrapaziert. Meine Jungs waren in der Tat ein bißchen pikiert, als sie die Karte am Kühlschrank fanden. :’D Sei es drum. Sie sind jetzt in einem Alter, in dem mal mehr geht als „Maumau“ – und so haben wir einen Spielenachmittag mit „Zug um Zug“ gemacht. Schönes Spiel mit ein bißchen Nachdenken, Routen basteln, sich nicht den Weg abschneiden lassen. Lohnt sich. Mein Wochenausrutscher ist auch dabei: ein Tequila Sunrise. Hab ich aber wieder abgezappelt. Ich fotografiere übrigens sehr gerne Toiletten in Bars, Discotheken etc. … die Barbie zeigte mir den richtigen Weg in der „Panama Bar“ in MZ.

Und natürlich war der Keller eins meiner Themen in der vergangenen Woche. Kennt jemand von Euch vielleicht die „Auction Hunters“ auf DMAX? Also – ich gestehe, ich guck die ganz gerne. Der Blick in den Keller fühlt sich gewiss so an, wie der Blick, den Allen und Ton immer in diese ersteigerten Garagen werfen („Holy grab“). Und tatsächlich: ein paar Fundstücke waren dabei. Zwei alte Hobel und zwei noch ältere Bügeleisen. O_o Sowas gibt es in unserem Keller? Die hat mein Papa irgenwann mal erstanden und bleiben erhalten. Es war weniger ein Ausmisten (außer viel Altpapier – ich habe ein Faible für Kartons) als ein Umrangieren. Manchmal ist die Zuordnung ein und derselben Kategorie in eins statt fünf Regale schon hilfreich. *räusper*

Das Thema „Bücher“ und „Musik“ würde ich gerne beibehalten. Aber ich fotografiere nicht immer meine Bücher – lohnt nicht, da ich inzwischen großteils auf ebook umgestiegen bin. Aber es gibt immer noch vieles in Papierform, das ich nicht gelesen habe und was in meinem Schrank so steht. Das ist mein Projekt für 2014. Eine eigene Kategorie gibt es dafür, damit ich am Ende des Jahres endlich mal nachvollziehen kann, welche Buchstaben ich da so alle verschlungen habe. Angeregt von den Listen von Ken Takel von „awesomatik“ und Christof Herrmann von „Einfach bewusst“ habe ich diese mal angelegt in einer neuen immerwährenden Rubrik „Buchliste 2014“.

Ach stimmt, fast hätte ich es vergessen. Ich schaue ja ab und an mal in meine Statistiken. Ich finde es immer spannend, aus welchem Land meine Leser kommen. Oder steht da nur der Server? Ich kenn mich da nicht so aus. Aber in der vergangenen Woche habe ich – weiß der Bäcker warum – 27 Klicks an einem Tag aus der Schweiz bekommen. Wie geht das denn??? Das würde mich interessieren. :) Liebe Grüsse also an die Nachbarn, ich bin und lese gern bei Euch. ;)

Und nun. Euch einen guten Start in die neue Woche.

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

9 Kommentare zu “Projekt 52#2

  1. Haha, die USA bin ich wohl gewesen, oder? Ganz allein hier übern Teich.

  2. Ich habe auch manchmal Klicks aus den abwegigsten Ländern :-) schön ist das, weltweit begehrt und gelesen zu werden *hehe*
    Hab einen guten Wochenstart!!! Lieber Gruß

  3. Hihi, das ist bestimmt die NSA, die guckt, was Du so treibst und wie Du es schaffst, Ordnung in Dein Leben zu bringen ;-) LG

  4. Schlimme Sorgen würde ich mir erst machen, wenn Klicks aus so ganz bösen Ländern kommen, die noch bösere Menschen zu bösen Sachen ausbilden (ich erspare mir mal en Klartext, damit sie nicht auf deinen Blog stoßen). Ich habe auch ab und zu Teile der Welt am mitlesen, in denen ich selbst noch nie war *staun*

  5. Und dann hängt da auch noch so ein schönes Poster, meine Liebe, das ich unter Tausenden erkennen würde ;-) Ich hab auch noch (irgendwo) so ein Exemplar… Mit eBooks bin ich ja noch träge, ich brauche immer was zum Knistern und Umblättern. Wie früher mit den LPs … *g* Die Karte finde ich übrigens gut! Dir eine gute Woche! LG, H.

  6. ich empfehle das Spiel “ flashpoint“ , miteinander Feuer löschen..und sich und andere retten, als Brettspiel, total klasse, keiner gewinnt, alle müssen sich absprechen..bevor das Haus zusammenbricht :-)…Ich fotografiere alles, was mir unter die Linse kommt :-) bald wieder der Graf-Garten- im Winter.. freu mich schon , Fortbildung in Homöopathie im schönsten Garten Deutschlands, finde ich :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s