Das Leben ist wild!

Auf dem Markt!

7 Kommentare

Heute strahlt die Welt. Die Sonne und die Kälte ergeben zusammen ein wunderbares Team und lassen mich gut in den Tag starten. Mal abgesehen von der aufziehenden Erkältung, die ich schon im Keim mit Angocin ersticken werde! HA!

Schon die ganze Woche freue ich mich auf den Mainzer Wochenmarkt. Der Domplatz wird immer schon früh in warmes Sonnenlicht getaucht und die Farbenvielfalt ist überwältigend. Ich habe aus dem Keller den Rattankorb herausgekramt. Ich finde, er passt zu einem Wochenmarktspaziergang. Noch schnell zur Bank und dann tauche ich ein mit allen Sinnen.

Zuerst einmal muss ich mich orientieren. Lasse mich leiten von Gerüchen und Gesprächen. So tauche ich immer weiter ein in diese frische Welt. Vorbei an dem Stand mit frischem Obstsaft und an dem Honigstand. Ui. Da muss ich die Ohren spitzen, da redet jemand im tiefsten „pälzisch“. Ich mag die Pfalz. ;) Weiter geht es über das Kopfsteinpflaster zu all den bunten Blumenständen.

20140307_110604-1

Schon hier könnte ich all die Farbenpracht als kleinen Seelenschmeichler mit nach Hause nehmen. :) Aber ich habe ja nur ein kleines Körbchen … also weiter.

Langsam nähere ich mich dem Ziel meiner Begierde. Ich war schon früher hier und meine Schwägerin ist immer ganz begeistert. Um nicht ganz planlos zu sein, habe ich mir sogar zu hause noch einen Einkaufszettel vorbereitet. Sonst wird man hier unter Umständen komplett konfus und packt alles ein, was der Stand zu bieten hat. Einfach weil es so gut und furchtbar gesund aussieht.

20140307_111846

Diese Radieschen sind der Hammer. Und ganz uneingepackt. Tja … geht doch. Weiter finden noch den Weg in meinen Korb ein Riesensalat, eine Gurke, Chilis, Mangold, Frühlingszwiebeln, Möhren und Trauben. Als ich sagte: „Bitte uneingepackt!“ war das kein Thema. Im Gegenteil.

Obst war etwas schwierig. Da habe ich tatsächlich nur die Trauben mitgenommen.

20140307_105739-1

Körbchen voll. Pause verdient. Die Sonne wärmt mich und ich geniesse meinen Ausflug in die Stadt in der Sonne mit einem leckeren Milchkaffee. Das Leben ist schön.

IMG-20140307-WA0000

Fast finde ich es schade, dass ich dennoch in den Supermarkt muss. Ich hätte einiges auch auf dem Markt bekommen, aber irgendwo sind Grenzen. Wobei … die Tomaten hab ich schlichtweg vergessen. :D

Mein Supermarkteinkauf war klein, aber nicht ganze ohne Verpackung. Es gibt durchaus Produkte, die möchte ich nicht wechseln.

Aber seht selbst. Ich fand das schon mal ganz gut. :) Die Tomaten haben etwas für Verwirrung gesorgt. Oder war das am Ende ich? Ich weiss nur, dass ich es extrem lästig finde, wenn ich unter fünf Sorten Tomaten welche auswähle und das Preisschild für Verwirrung sorgt. Am Ende bin ich mit einem Arm voll Tomaten raus aus dem Markt ohne nochmal an der Kasse gewesen zu sein. Die Dame vom Service hat das ziemlich unkonventionell geregelt und ich hab dann – ganz noch dem Basar-Marktfeeling unterlegen – einfach mitgemacht. Also – ich hab schon welche bezahlt, aber am Ende ausgetauscht und pi – x – Daumen gewogen. O_o

20140307_124609

Mein Einkaufswagen: links alles, was „ungut“ verpackt ist. Katzenfutter geht wohl nicht anders. Reibekäse. Ein Päckchen Butterschmalz (morgen gibt es Kartoffelpfannkuchen), bißchen Frühstückswurst. Kartoffeln (auf dem Markt in der Menge einzeln abzuwiegen ist irgendwie suboptimal). Müsli für die Buben – da habe ich mich für eine Großpackung mit nur einer Umverpackung entschieden. Ich schätze, es ist beschichtetes Papier. Dagegen stehen die „gut“ verpackten Lebensmittel. Das Toastbrot gab es frisch vom Bäckerladen. Mehl. Joghurt und Sahne im Glas. Obst und Tomaten unverpackt. Und zum Austesten Backmischung für selbstgemachte Brötchen. :) Und bei den Eiern sind es welche von freilaufenden Hühnern. Irgendwie sind mir die auch durchgegangen.

Alles in allem bin ich recht zufrieden. : )

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

7 Kommentare zu “Auf dem Markt!

  1. Oh diese Maerkte vermisse ich! Und die Blumenstaende! Ich bringe mir jede Woche frische Blumen ins Buero um den Arbeitstag etwas aufzufrischen.

  2. Hallo Trix!

    Finde ich schön, dass es Dir am Wochenmarkt gefallen hat.

    Schöne Fotos, danke!

    lg
    Maria

  3. Hey liebe Trix, ich liebe Wochenmärkte. Wenn ich es schaffe, fahre ich hin. Ohne Verpackung bin ich gestern auch aus dem Supermarkt…Radieschen, Lauch, Bananen…An der Kasse bekam ich für mein schon verpacktes Rindergehacktes noch eine Tüte…NEIN!! Danke, das ist doch schon verpackt…Ich wurde doof angeguckt. LG Claudi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s