Das Leben ist wild!

Charity Shopping!

2 Kommentare

Eine Bekannte von mir engagiert sich sehr für die Organisation „Childaid Network„.

Aus diesem Grund erreichte mich vor einigen Wochen eine interessante Einladung zu einem Shoppingnachmittag in der Villa Clementine in Wiesbaden.

Ein wenig hin- und hergerissen war ich ja schon, kaufe ich doch schon seit einigen Monaten so gut wie gar nichts mehr aus purer Shoppinglust heraus. Aber dies hier war und ist ja für einen guten Zweck. Unterstützenswert finde ich. :)

Sandra hatte zu diesem Zweck nun schon das dritte Jahr in Folge diverse Firmen angeschrieben, von denen einige sehr gerne Kleidung kostenfrei zur Verfügung stellten, die dann für den guten Zweck verkauft werden durften. Aber auch private Kleiderspenden wurden angenommen. Alle guten Helferlein (inklusive der musikalischen Untermalung des Shoppingerlebnisses vom Mann am Klavier) waren ehrenamtlich tätig.  Und die intensiven Vorbereitungen des Projektes, die schon im Januar begannen, haben sich ausgezahlt …

Was ist der gute Zweck?

Der Erlös des Charity-Shopping-Events kommt Kindern in Assam zugute. In Guwahati, das in der Teeregion Assam liegt, werden Heime unterstützt, die von Patern der Salesianer Don Boscos geleitet werden. Kurz:

19 Kinder können ein ganzes Jahr beschult werden. Sie bekommen eine Unterkunft, Kleidung, Essen, ärztliche Versorgung und eine liebevolle Betreuung. „Alles drin.“, wie mir Sandra heute morgen stolz schrieb. Ein tolles Ergebnis.

Was war los in der Villa Clementine?

Begrüssung der an die 100 kaufwilligen Damen (ja … ich glaube die Zahl der anwesenden Männer lag unter 10 … der Pianist und auch der Fotograf eingerechnet)

 

pic16944

Unfassbares Gewimmel – egal welches Alter. Es war für jede was dabei. :)

 

20140504_154112

 

20140504_153859

Nach dem Ansturm. Es ist noch einiges übrig geblieben, das nun seinen Weg über verschiedene Verkaufsportale finden wird. :)

 

Achtsamer Umgang ist nicht nur ein Thema, welches sich in Sachen Plastikmanagement oder aber dem ganzen Chemieschrott widerspiegelt, welchen wir tagtäglich durch unsere Abflüsse jagen.

Achtsamer Umgang schließt für mich inzwischen auch den Einkauf von Kleidung ein. Wenn wir ehrlich sind, leben wir auch hier oft im Überfluss. Die schockierende Zählung meiner Schuhe (da bin ich wohl ganz Frau) ergab … nach Aussortierung die stattliche Summe von ca. 50 Paar Schuhen. Meinen Kindern habe ich das Versprechen gegeben (Oh Mama …), in 2014 keine Schuhe mehr zu kaufen. Und 2015 kann ich wahrscheinlich auch dranhängen … urgs. Im Kleiderschrank selbst habe ich ja inzwischen glücklicherweise ziemlich reduziert.

Nunja – ich habe am Sonntag einige Teile eingekauft. Wohlwissend, welchem Zweck das Geld zugute kommt und auch etwas schon mal Getragenes war dabei.

Gerade im Hinblick auf die Tragödie in Bangladesh, die dazu aufruft, genauer hinzuschauen beim Kleiderkauf, sollte uns sensibel machen für das, was wir auf der Haut tragen …

 

und zu welchem Preis.

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

2 Kommentare zu “Charity Shopping!

  1. Liebe Patricia, klasse! Vielen Dank für deine Werbung und den schönen Text. Wer am nächsten Termin für das Charity Shopping für Childaid Network interessiert ist (wird aber noch etwas dauern) soll sich bei sandra.hoerbelt@childaid.net melden!
    LG
    Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s