Das Leben ist wild!

Plastik vs. … Rouuund 2!

31 Kommentare

Es gibt Bereiche, da fällt es mir wirklich schwer, minimalistisch und vernünftig zu handeln. Eindeutig auf Reisen – denn, wann komme ich denn nochmal wieder jemals irgendwann bis ans Ende meiner Tage dort hin??? Ja, oder?!

Vor allem diese kleinen mediterranen Läden haben es mir angetan, in denen man allerlei herzergreifend schöne Dinge kaufen kann. Allein um des Habens Willen.

Ein Faible habe ich für Seifen. Aber auch Küchenkillefitz ist schön. Schöne Schalen, Kochlöffelablegeschalen, Schreibuntensilien … wenn ich könnte, wie ich wollte … alles meins. Aber dann schaltet sich glücklicherweise die Vernunft ein.

 

PicsArt_1405517289670

Und jetzt das! Ich stelle mein Badezimmer auf plastikfrei um. Und ganz ehrlich, wir können uns bei den Nachbarn in Holland und Frankreich eine bißchen was abgucken bezüglich toller Seifen. Es wird so langsam … aber man muss genau schauen.

Wohlweislich habe ich also an Ostern aus dem kleinen Dorf Veere eine Seife mitgenommen. Obwohl ich eine hatte. Und hier greift: plastikfrei ist nicht gleich besser. Auch hier lohnt genaues Hinschauen und man sollte eher qualitativ hochwertig kaufen.

Zurück zu „und jetzt das!“. Ich wundere mich schon eine zeitlang, aber ich habe zwei Buben, da passiert viel in so einem kleinen Waschbecken. Aber nach reiflicher Überlegung bin ich zu der Überzeugung gekommen: es lag an der Seife und da musste sie gehen. Mein Waschbecken im Gäste-WC sah permanent aus, als ob sich ein Maurer nach getaner Arbeit die Hände gewaschen hat … alles weiss, krümelig und irgendwie komplett blind. Immer eine leicht wasserabweisende „Staub“schicht. Die Seife war der Übeltäter. Ich hatte eine Nivea – Seife gekauft. Super in einer Tonpapierbox, nicht in Plastik eingetütet. Und erschwinglich.

Allerdings störte mich schon gleich der Geruch. O_o Und kennt ihr das? … Die Hände fühlten sich nach dem Waschen irgendwie immer so trocken an. Also schon beim Waschen fehlte das seifig – wohltuende  – flutschige Gefühl. :’D Ihr wisst, was ich meine.

Leider gehört Seife nicht zu den Dingen, die man vor Ort ausprobieren kann. Und gerade da wäre es wünschenswert … So kann ich nur hoffen, nicht permanent falsch zu greifen.

Und dann muss das Teil einfach gehen, es kann nicht sein, dass es Mehrarbeit bedeutet. Ich möchte Händewaschen und nicht auf der Lauer liegen und permanent die wasserabweisende Restseife aus dem Becken kratzen müssen. Deshalb greife ich allerdings nicht auf Flüssigseife im Plastikspender zurück. ;)

Für Seifenstückskeptiker: „Eine Vermehrung ist für Viren eher nicht, für Bakterien und Pilze je nach Inhaltsstoffen der Seife nur sehr eingeschränkt möglich“, sagt Franz Reinthaler vom Institut für Hygiene, Mikrobiologie und Umweltmedizin der Medizinischen Universität Graz.

Ein Tip von Tanja Heller ist auch gut: wer die Seife nicht in die Hand nehmen mag, nur kurz drüberstreichen mit den wassernassen Fingern, auch das hat beim Aufschäumen eine reinigende Wirkung.

Meine Einschätzung ist, dass es eher so ist, dass sich der unangenehme und bakterienanfällige Schlonz in den Auffangschalen sammelt, also immer schön ausspülen. ;)

Ergo: Seife ist nicht gleich Seife. Die aus Südfrankreich mitgebrachte im Familienbad liegende hat nicht solche Allüren. Jetzt habe ich die Kaffeeseife aus Holland im Gäste-WC deponiert. Hat gleichzeitig noch einen positiven Geruchseffekt. :)

 

PicsArt_1405517227460

Ich hoffe, die Besucher freut es.  Und mein Waschbecken erst …

Welche Seifen könnt ihr empfehlen? Welche riechen lecker und sauen nicht alles ein? Und ist teuer auch gleichzeitig besser? Fragen über Fragen. Ich freue mich auf Eure Antworten. :)

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

31 Kommentare zu “Plastik vs. … Rouuund 2!

  1. Ich habe meine aus dem Body-Shop. Riecht nach Kokos. Und ist auch eine richtige Seife. Ich mag diese Flüssigseifen nicht. Mal abgesehen von der Umwelt sind richtige Seifen ja auch besser für den Geldbeutel.
    Und von meinen Gästen hat sich übrigens noch keiner beschwert, dass er eine Seife in die Hände nehmen muss.

  2. Seife ist bei mir grade ein großes Thema (zusammen mit anderen Waschthemen). Eine Empfehlung möchte ich noch nicht abgeben, weil mir auch die Inhaltsstoffe jeweils wichtig sind.

    Zu Seifen von bekannten Marken würde ich persönlich aber nicht greifen. Ich bin in „meine“ Drogerie gegangen und habe aus Neugierde von jeder verfügbaren (festen) Seife die Zutan durchgelesen – und ausnahmslos alle Marken-Seifen enthielten EDTA, was vor allem für die Umwelt problematisch sein kann.

    Ich möchte damit nicht behaupten, dass jede Markenseife schlecht ist, mich hat nur die Menge an Produkten mit EDTA wirklich überrascht.

    • Heißt andere Waschthemen auch Waschmittel? Kennst du da eine plastikfreie Variante, die entweder gar nicht oder gut riecht?
      Ich habe Nachbarn, die im Wäschekeller ihre Wäsche aufhängen und vermute, dass die mit Essig waschen. Das riecht immer so. Mag meine eigene Wäsche daneben gar nicht so gerne aufhängen.

      • Ja, auch Waschmittel – aber ich habe noch nichts gefunden, mt dem ich zufrieden bin.

        Wäsche mit Essig auszuwaschen (bzw. mit Wasser, in dem sich etwas Essig befindet) soll die Fasern elastischer machen/halten und damit die Kleidung langlebiger machen. Bei Strumpfhosen funktioniert das richtig gut. Aber zum Waschen allein reicht das (finde ich) nicht.

        Der Essiggeruch verfliegt übrigens relativ schnell wieder. :)

    • Diese Seife hat nur 4 Bestandteile. Unter anderem Natronlauge! Das war es. Hab ich doch gleich mal nachschauen müssen. ;)

  3. Wir haben öfter selbstgemachte Seife mit Lavendel, die meine Schwiegermutter macht. Leider bin ich noch nicht ganz dahinter gekommen, was sie da so alles rein macht. Hier in Dänemark gibt es auch in jedem Supermarkt Umwelt-zertifizierte und Allergikerfreundliche Seifenstücke. @Stadtpflanze, ich muss da mal schauen, ob EDTA drin ist ! Liebe Grüße, Marlene

  4. Oh, ich bin benutze ehrlich gestanden Flüssigseife. Die gibt es im Bioladen mit einem großen Olivenöl-Anteil und es gibt einen sehr großen Nachfüllpack (natürlich aus Plastik). Die meisten Seifenstücke, die ich bisher in der Hand hatte, waren parfümiert. Das vertrage ich aber nicht gut.

  5. Ich habe heute eine Übersicht gefunden mit Rezepten, um Sachen selbst zu machen. Da war auch Flüssigseife dabei – falls die Gäste sich doch beschweren sollten ;) Aber die Seife sieht toll aus!!! Und ich liebe den Geruch von Kaffee! Hier dennoch der Link: https://www.freiburg.de/pb/site/Freiburg/get/543817/rezepte_zum_Selbermachen_6.pdf

  6. Ich kann die Erdbeerseife vom BodyShop sehr weiterempfehlen :-)

    • Den Bodyshop hab ich ein bisschen aus den Augen verloren. Hm … gibt es da auch andere Sorten. Erdbeeren mag ich ja am liebsten in ihrer Reinform. :D

      • Oh ja! Da gibts Fruchtsorten wie Mango, Heidelbeere, Kirsche, Erdbeere, Kokos und dann auch Mandel, Vanille, usw. Schau mal auf die Website, die haben sogar einen OnlineShop falls du keinen in der Nähe hast :-)

  7. Wir haben mal ein Stück Seife auf dem Weihnachtsmarkt gekauft. Selbstgemacht und in Form und Farbe wie ein Edelstein. Feueropal, wenn ich mich recht erinnere. Durch die Ecken und Kanten auch in flutschig noch gut zu halten. Keine Ahnung, was da drin ist, aber sie kam immerhin in einem Stoffbeutel und ist echt sparsam im Verbrauch. Denn die ist sei 1,5 Jahren im Dauereinsatz! Sowas ist mir noch bei keiner Seife passiert. Wenn ich die nochmal auf dem Weihnachtsmarkt sehe, nehe ich die auf jeden Fall wieder mit, auch wenn sie schweineteuer war.
    Ich habe schon von vielen Gästen gehört, sie würden sich vor Seifenstücken fürchten. Genau so viele lehnen übrigens Flüssigseife ab. Naja, es gibt bei uns halt beides! Ist mir auch lieber… manches Mal mit dreckverschmierten Händen greife ich auch lieber zur flüssigen, statt in das Seifenstück die Gartenerde einzumassieren. Dann kannste das Teil nämlich entsorgen-oder vielmehr anderweitig nutzen. Die üblicher Weise zurückbleibenden Seifenministückchen oder eben auch die doofen Seifen sammle ich in einem Säckchen und schrubbel mir damit beim Duschen die Füße ab. Dafür gehts :-)

  8. Ich habe kürzlich beim Ausmisten unzählige Seifen ausgegraben und die Flüssigseife nachdem sie leer war verbannt.

    Unter den gefundenen Seifen war ein Exemplar mit Luffa Schwamm … die Seife ist nicht sehr groß und liegt angenehm in der Hand, durch den Schwamm schäumt sie sehr stark. Der erwähnte Peelingeffekt tritt allerdings nicht ein, da der Schwamm extrem weich ist, was ich aber als sehr angenehm empfinde.
    Ich weiß nicht mehr wo ich meine Seife gekauft habe, aber es ist das gleiche Modell wie hier:
    http://www.bioteams.de/Bioteams_Special_Preferenza_Seifen_handgesiedet_Luffaseife_Seife_mit_Luffa_Scheibe_Olive_100g__305__3572.html

  9. Hi Trix, ich verwende gerne die Seifen von LUSH. weis nicht ob du davon was hältst ? Die Verkaufen unter anderem Seife nach Gewicht, abgeschnitten vom großen Block. Müsstest du eigentlich kennen :-) auf der Zeil ist ein Shop. LG

    • Mein festes Shampoo und inzwischen einige Badeseifen sind von LUSH. Ich mag es. Allerdings gibt es auch Kritiker bezügl. der Inhaltstoffe und Seifenformen. Gut, irgendwo ist oft mal ein Haken. ;) In Wiesbaden auch! :D

  10. Nachdem ich auf Haarwaschseifen umgestiegen bin, habe ich auch für die Hände nur noch feste Seife. Im Moment verbrauche ich noch die Seifen, die sich über die Jahre angesammelt haben. Lavendelseife in allen Schränken…
    Habe aber auch schon neue besorgt…Ich habe bisher die von Savion gekauft (auch für die Haare) und bin sehr zufrieden. http://www.savion.de/
    Alepposeife soll toll sein, die wartet bei mir schon auf ihren Einsatz.
    Die Seifenablagerungen entstehen gar nicht erst, wenn man nach dem Waschen immer gleich trocken nachwischt.

    • Tolle Seite, hab ich gerade entdeckt, bevor ich Deinen Kommentar gelesen hatte, weil mich die Bestandteile von Seifen durch den Kommentar von Stadtpflanze interessiert haben. :) Und danke für den Waschbecken-Tip!!!

  11. Die richtige Seife zu finden, hehe, das ist eine Lebensaufgabe. Ich hab jetzt die, die ist toll und macht ganz weiche Hände: Naturprodukte Schwarz – NeuroPsori Seife. Mit bösem Palmöl. Aber das ist mir gerade mal egal.

    Ich schneide nur ein kleines Stückchen ab und lege sie auf eine umgedrehte Thunfischdose. Da hab ich ein Herz reingeklopft mit Nagel und Hammer. Und eine Wassersammelrinne hat sie auch. Die perfekte Seifenschale. Da sifft nix. Mein Gesicht wasche ich mit einem privaten Stück davon. Das nur für mich ist.

    Ist nicht leicht mit den Seifen. Die geb ich nicht mehr her. Mandel und Aleppo hatte ich vorher. Hab den Geruch nicht vertragen und gleich weiter verschenkt.

    • Also das mit der Thunfischdose ist ein klasse Tip, ich hab eine kleine Schale, die eigentlich für Oliven gedacht ist. Du wirst lachen, aber gerade heute morgen habe ich die neue Seife in zwei Hälften geteilt, weil ich dachte, dass sie irgendwie zu groß fürs Handewaschen ist und dann nicht gescheit abtrocknet. :) HA!

      Ich denke oft, irgendeinen Haken haben die Dinge – und manchmal nimmt man das kleinere Übel eben in Kauf. ;)

  12. Seife von Lush ist mein Favorit seit Jahren. Die verwenden vorwiegend natürlich Inhaltsstoffe und produzieren sehr umweltbewusst.
    Die Sorte „Dirty“ ist für die Hände wunderbar. (Riecht minzig, frisch, sauber und sieht türkis aus) für Körper / Dusche ist “ Honey I washed the Kids“ toll. Eine beige Karamell-Honig Seife. Und dann noch die rote „gods mother“, die fruchtig/ beerig riecht.

    • Beim nächsten Besuch schnuppere ich mich durch. Denn das muss man da wirklich genau. Ich hab schon ein paar Seifen (feste für die Haare und für die Badewanne … und zum Duschen auf Reisen). :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s