Das Leben ist wild!

Im W-Rausch!?

14 Kommentare

Heute wird ein schwieriger Tag. Ich weiss, es ist vielleicht nicht unbedingt zielführend, dies schon vor neun Uhr morgens zu schreiben. Aber heute ist wirklich eine Herausforderung. Und dieses Gefühl schleppe ich schon seit Tagen mit mir rum.

Warum?

Weil ich gleich in die Stadt fahre, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Schwierige Kiste. Wer Kinder hat, weiß, dass man kein minimalistisches Weihnachtsfest (geschweige denn komplett plastikfrei) umzusetzen vermag. Ich zumindest kann es nicht. Die Wünsche meiner Kinder respektiere ich. Öhm … meistens.

Rückblick: „Mama, das ist mein Wunschzettel! Ich hab alles aufgeklebt …“! „–„! „Na gut, die Paprika kannst Du auch weglassen!“. „Ach so, aber über das Induktionskochfeld, den Standmixer und die Edelstahlschüsseln (hach – es bleibt was hängen) sollten wir vielleicht doch dann auch mal reden.“ – „Warum???“ …

Letztes Jahr hat er ein kleines Topfset und eine Pfanne bekommen. Wenn er mal auszieht, ist er ausgerüstet. O_o Aber ein Induktionskochfeld im Kinderzimmer geht jetzt doch einen Tacken zu weit. Dann weiche ich doch lieber auf die Lego-Wünsche aus.

Der Große ist inzwischen vom BMX abgekommen und wünscht sich lieber ein Airbrush-Set. Bücher, Skaterrampen und neue Fußballschuhe … all sowas.

Und ich? Ich wünsch mir immer noch nichts. Aber wenn man Menschen in der Familie hat, die seit Wochen Wunschzettel fordern, dann wird man mürb. Um des Frieden willens. Sonst gibt es irgendeinen Mist, den ich wirklich nicht gebrauchen kann. In meinem Teil der Familie haben wir diese Schenkerei abgestellt. Meine Mutter freut sich, wenn wir an Weihnachten zusammenkommen. Zeit ist ein wichtiges Gut, wenn die Eltern älter werden.

Aber in der Familie meines Mannes wird hartnäckig auf Wunschzettel bestanden. Schwierig. Und da hier der klassische Schwiegertochter – Fall vorliegt, bin ich bei manchen Dingen beugsam. So wünsche ich mir ein Buch. Oder zwei. Und zwar über die Hühnerhaltung. So!!! Und wenn sie möchten, können sie mir einen Gutschein für zwei Hühner meiner Wahl schenken.

:’D Ich würde zu gern die Gesichter sehen.

Oh während ich schreibe, kommen mir noch mehr Ideen. Ich möchte nämlich im Frühjahr ein Hochbeet anlegen. Dafür müssen die alten Rosensträucher (ich höre das Aufstöhnen jetzt überall, aber ich kann mit diesem Rosengedöns nicht) weichen. Da wäre ein Gutschein vom Baumarkt auch nicht schlecht. Ha!

Und im Gegenzug? Denn der ist ja in meinem Fall auch da. Schwierig. Wirklich schwierig. Ihr seht, ich muss schauen, welche Inspiration kommt, wenn ich in der Stadt bin. Hoffentlich steh ich das durch. Meine Lust, mich durch die Menschenmassen zu quälen ist klein. Online bestellen mag ich gerade auch nicht.

Ich bin kniesig.

Ja, das bin ich …

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

14 Kommentare zu “Im W-Rausch!?

  1. Das wird schon… Geldbeutel auf und durch! :)

  2. Meine Kinder sind groß und bekommen große Dinge. Meine Tochter bekommt eine halbe Waschmaschine, die hat sie allerdings schon im Juli bekommen als sie in die erste eigene Wohnung einzog, gilt aber für Weihnachten.

    Und mein Sohn bekommt ein halbes Longboard. Die andere Hälfte hat er schon zu seinem Geburtstag bekommen.

    Das ist gut so.

    Die beiden sind die einzigen, die wirklich Geschenke von mir bekommen in diesem Jahr. Und die sind nützlich und sinnvoll. Finden sie und ich auch.

    lg
    Maria

    • Das habe ich jahrelang praktiziert: lieber von allen ein großes Geschenk, statt all der kleine Klötterkram. War super – z.B. wenn das Thema „Ritter“ war. Dann gab es alles, was zu diesem Set dazugehörte. :) Die Kinder hat es immer gefreut. Diese Weihnachten haben wir gar nicht so etwas Großes … lg

  3. gutscheine finde ich prima! Besonders die für die Hühner, haaaaahaaa. :-)
    Freunde von uns haben Hühner, und die Eier, die sie bei Besuchen immer mitbringen, sind einfach klasse!

  4. Und die Hühner kommen dann ins Wohnzimmer? :o)

    Die Idee mit dem Hochbeet finde ich super! Ich habe auf meinen Wunschzettel einen Rasensprenger geschrieben, weil wir den nächstes Jahr wirklich benötigen. Ich bekomme jetzt aber die letzten in einem Kommentar erwähnte Teekanner von Bredemeijer und ein Gartenbuch. Beides „sinnvolle“ Geschenke und gut so!
    lg Nanne

    • Mir ist eingefallen, dass ich auch noch so eine Warmhaltekanne habe. Ich fand die Bredemeijer immer schon schön. Und irgendwann vor 10 Jahren gab es mal eine vom Kaffeeröster. Wobei die mit Schutzhaube ja noch schöner ist. :D ich wünsch Dir jetzt schon ganz lange Freude dran. :) lg

  5. Wir machen seit ein paar Jahren keine Geschenke mehr zwischen Mann und Tochter. Ist so ähnlich wie Maria; wenn mitten im Jahr eine große Ausgabe gemacht wird, nennen wir es Weihnachtsgeschenk.
    Meine Arbeitskolleginnen die auf Krampf was schenken wollen, bitte ich davon abzusehen. Mein Geschenk an sie ist eine Spende für einen guten Zweck (Brustkrebs, Alzheimer) in deren Namen.
    Ich kann die Weihnachtszeit endlich wieder genießen seit ich nicht mehr nach Geschenken suche.

    • Das ist auch eine Super-Idee. Ich hab gestern mal nach den Aktion Mensch-Losen geschaut. Das finde ich auch ein gutes Geschenk für Menschen, die eh schon fast alles haben. Und … haben wir das nicht alle. Oder eine Ziege bei Oxfam. Oder einen Baum im Regenwald. Es gibt so viele Möglichkeiten. :)

  6. Lass dir statt einem Baumarktgutschein lieber gleich einen Gutschein für einen Arbeitseinsatz schenken, um die alten Rosenbüsche rauszumachen. Da das eine echt hässliche Arbeit werden kann, zeigt derjenige, der dir das schenkt, wirkliche Zuneigung. :D

    • Vermutlich wüsste der Schenkende das erstmal gar nicht. ;) Sie duften so wunderbar (die Rosen) und sind doch so gemein.

      HA! Das ist eine wunderbare Anregung!!! :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s