Das Leben ist wild!

Ausflug ins Grüne!

4 Kommentare

Wir sind viel mit unseren Kindern unterwegs im Grünen. Ob zu Fuß oder mit dem Rad. Sobald das Wetter es zulässt (ok., eigentlich immer, wenn es nicht junge Hunde regnet) sind wir draußen.

Meist müssen da natürlich belegte Brote, Kekse und was zu trinken mit. Plastik mag ich nicht mehr nehmen, also müssen es vorsichtig verpackt die kleinen robusten Gläser der Kinder sein. Aber leider musste ich gestern feststellen, dass diese auch nicht alles aushalten. Klar, irgendwie … Aber ich hatte „eigentlich“ auch gar nicht vor mit dem Rad die Cross-Strecke zu nehmen. Sie war plötzlich einfach da.

Der Scherbenhaufen auch …

Heute war ich in Frankfurt und bin neugierigerweise im Hessen-Shop gelandet. Und habe dort Becher für unterwegs entdeckt. Das traditionsreiche Gerippte, aus dem der Urhesse so gern seinen Äppler trinkt, kommt dort als „Bio-Bescher“ daher.

20150420_132317

HA! Da habe ich gleich zugegriffen. 100 % biologisch hergestellt aus Baumsaft. Die Deutsche Umweltstiftung erläutert dies so: „Die für das Material verwendeten Baumharze wurden bei der Herstellung von Papier als Nebenprodukt gewonnen. Wird dieser Baumsaft mit Naturfasern wie etwa Flachs oder Hanf erhitzt, kann der so gewonnene Faserverbundstoff ganz ähnlich wie Kunststoff geformt und verarbeitet werden. Der fertige Becher besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Rohstoffen – und verrottet genauso wie Holz.“

Produziert in Deutschland. Und kann sogar in die Spülmaschine. ;)

Informieren kann man sich der Seite des Herstellers Nowaste, der noch ganz jung und sehr innovativ im Geschäft mit der Nachhaltigkeit ist.

Und wer sie von Weiterweg oder sogar Ganzweitweg bestellen möchte, kann dies im Hessen-Shop online tun (und sich nebenbei ein bißchen im Hessischen üben).

Advertisements

Autor: trix

Wissenwollerin. Storyteller. Und meist eine etwas ver-rückte Sicht auf die Dinge - vor allem die kleinen am Wegesrand. :)

4 Kommentare zu “Ausflug ins Grüne!

  1. Was es nicht alles gibt! Kann mir zwar irgendwie schwer vorstellen, dass der Becher auf dem Kompost rottet, aber im Geschirrspüler weiß, dass er das gerade nicht tun soll. Oder wenn gerade Saft darin ist… Aber ich bin mir sicher, dass du ihn im Langzeittest erprobst und berichtest.
    Prost!

    • Ich erprobe es mal. Vielleicht zieht sich die Lebensdauer, wenn man sie nur per Hand spült. Aber gerade für sowas bin ich ja irgendwie zu faul. Mich nerven schon die Trinkflaschen von den Buben. O_o

  2. Hört sich interessant und nachhaltig an – Super Idee, den anfallenden Baumsaft/Harz weiter zu verwenden. Muss ich mir gleich mal ansehen – Danke für den Tipp :-). LG Birthe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s